Smartphone? Facebook? Instant Articles!

Was macht man, wenn man sich gerade nicht an den ganzen Transfergerüchten beteiligen mag? Wenn die EM teilweise so langweilig ist, dass man bei den Spielen einschläft? Und man im Tippspiel wochenlang nur null Punkte einfährt? Keine Ahnung, was ihr dann macht, ich für meinen Teil habe mich an eine Integration von Instant Articles gewagt.

Nun ist die Frage: Ist das überhaupt sinnvoll? Prinzipiell schon, wenn ihr RaBaLe und Liebe bei Facebook folgt und Smartphonenutzer seid, dann laden die Artikel, die auf der Seite verlinkt sind, jetzt aber mal sowas von rasant, dass es keine Ausreden mehr gibt. Soweit die Theorie.

Die Praxis? Da folgt ja kaum einer! Ergo: Nutzen für die paar Leute nett, Aufwand eher fraglich. Aber: Wieder was gelernt. Ist ja auch nicht schlecht. Und vielleicht denkt ja jetzt doch auch noch der eine oder andere: Hey, dann folge ich doch auch mal bei Facebook. Und dann werden das ganz viele. Und ich streng mich noch mehr an. Wäre das toll!

Und jetzt Schluss mit der Werbung. Los, RBLiebe bei Facebook folgen und freuen. Bitte danke!

Bildnachweis:

  • RaBaLe und Liebe bei FB Instant Articles: Foto: Martin Stein

ABOUT THE AUTHOR: vonStein

Macht Fotos, lebt in Leipzig, redet wirr und mittlerweile auch über Fußball. Igitt!

Kommentar verfassen