Immer wieder montags: RB gegen den 1. FCK

Heute Abend geht es also wieder mal an einem Montag nach Kaiserslautern. Das ist dann wohl diese Tradition, von der man in Leipzig schon so viel gehört hat. Im Vorfeld gab es die üblichen Anti-RB-Sprüche, auf deren Gehalt ich an anderer Stelle schon einging. Ebenso große „Willkommensankündigungen“ für Willi Orban. Wird also sicher nicht die herzlichste Stimmung im Stadion sein.

Durch die bisherigen Spieltagsergebnisse ist der FCK sicher, ein Abstieg droht nicht mehr. Kann bedeuten, dass nicht mehr 100% gegeben werden, kann aber auch das genaue Gegenteil bedeuten, dass jetzt besonders entfesselt aufgespielt wird. Zudem hat Leipzig durch die Siege der beiden Aufstiegskonkurrenten wieder ordentlich Druck. Insbesondere vom 1. FC Nürnberg, wo die Mannschaft am Samstag mit einem 6:2 noch mal ordentlich was für die Tordifferenz getan hat. Bei Punktgleichheit mit dem Club stünde ziemlich sicher der Relegationsplatz. Ein 1:7 oder ähnliches kann ich mir für heute und auch in den nächsten Spielen kaum vorstellen.

In Sachen Aufstellung kann Ralf Rangnick wieder aus dem Vollen schöpfen, bis auf Boyd sind alle an Bord, auch Klostermann, der die Woche über etwas geschont wurde, war am Samstag im Mannschaftstraining wieder voll dabei.

Ein Sieg heute ist nicht nur für die Mannschaft wichtig, er wäre auch in Sachen Trainer von Bedeutung. Ralph Hasenhüttl hat für diese Woche eine Entscheidung angekündigt. Mit sechs Punkten Vorsprung vor Platz drei bei noch drei Spielen wäre es sicher einfacher, sich für RB zu entscheiden. Zweite Liga soll es nicht werden. Allerdings will Ingolstadt ihn wohl auch nicht ziehen lassen. Schaun mer mal!

Man kann es letztlich drehen und wenden, wie man will, soll es nicht spannender werden als nötig im Aufstiegskampf, muss heute ein Sieg her. Das wäre dann der erste gegen die Lauterer und somit doppelt bis dreifach schön! Macht was draus, Jungs!

Bildnachweis:

  • RaBaLe & Liebe: Wir klären gerade Bildrechte, bis dahin gibt es den Platzhalter.

ABOUT THE AUTHOR: vonStein

Macht Fotos, lebt in Leipzig, redet wirr und mittlerweile auch über Fußball. Igitt!

Kommentar verfassen